Lions Logo

Willkommen im Lions Club Schwerin Fürst Niklot

Willkommen

Auf der Homepage des Lions Club Schwerin – Fürst Niklot.

Die Heimat unseres Klubs, Schwerin, liegt in Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt der Sieben Seen ist zwar die kleinste, wohl aber auch die schönste Landeshauptstadt Deutschlands. Das Stadtbild Schwerins ist geprägt von zahlreichen historischen Gebäuden. Dazu zählen unter anderem der Dom, das Staatliche Museum, das Mecklenburgische Staatstheater und natürlich das wunderschöne Schloss. Es ist nicht nur bis heute Sitz des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern und meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Stadt. Es nennt auch eine Statue sein eigen, die auf den Namensgeber unseres Klubs hindeutet.

Über dem Hauptportal des Schlosses wacht ein Reiterstandbild des Fürsten Niklot. Er war der letzte Fürst der Obotriten, die am jetztigen Standort Schwerins lebten, bevor sie 1160 von Heinrich dem Löwen geschlagen wurden. Dies ist auch das Gründungsjahr Schwerins.

Fürst Niklot war zwar keine Persönlichkeit, die Weltruhm erlangt hat. Seine historische Bedeutung für die Region ist jedoch groß. Er war der letzte bedeutende Repräsentant der Unabhängigkeit der Obotriten auf dem heutigen Gebiet des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Damit steht er in unserer Region für eine politische Selbständigkeit und für das regionale Selbstbewusstsein Mecklenburg-Vorpommerns.

Dieses Selbstbewusstsein nehmen wir uns als Lions Club Schwerin – Fürst Niklot gern zum Vorbild.

Unser Motto lautet: „We serve“

Jazzbrunch zum Jubiläum voller Erfolg

Jazzbrunch zum Jubiläum voller Erfolg

Schwerin-Fürst Niklot | 16. April 2015 | maxpress
Lions Club Schwerin Fürst Niklot feierte zehnjähriges Bestehen

Schwerin • Am 12. April feierte der Lions Club Schwerin Fürst Niklot mit Mitgliedern, Wegbegleitern, Förderern und Freunden sein zehntes Jubiläum mit einem Jazzbrunch im neu eröffneten Parkcafé am Lewenberg. Die 1.700 Euro aus dem Erlös der Veranstaltung kommen den jungen Sportakrobaten des VfL Schwerin 1990 e.V. zu Gute.
Mit angeregten Gesprächen und handgemachter Jazz- und Swingmusik feierte der Lions-Club Schwerin Fürst Niklot sein zehnjähriges Jubiläum
Mit angeregten Gesprächen und handgemachter Jazz- und Swingmusik feierte der Lions-Club Schwerin Fürst Niklot sein zehnjähriges Jubiläum | Foto: maxpress

Der Lions Club Schwerin Fürst Niklot ist eine Unterorganisation des Lions Club international. Diese weltweite Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt, gesellschaftliche Probleme anzugehen und vor allem Menschen in Not zu helfen. Die Mitglieder unterstützen soziale und charitative Einrichtungen und Organisationen.
Im Mittelpunkt der gemeinnützigen Aktivitäten des Lions-Clubs Schwerin Fürst Niklot steht nun seit zehn Jahren die Förderung von Projekten in Schwerin und Umgebung. Der Club unterstützt insbesondere Kinderprojekte wie Ferienlager für den Kinderschutzbund, psychosoziale Prozessbegleitung bei Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und das Projekt "Kindergarten PLUS". Für letzteres wurden beispielsweise Erzieherinnen der KITa gGmbH geschult, die emotionale Intelligenz der Kinder zu entwickeln, da Forscher belegen, dass der emotionale Quotient aussagekräftiger ist als der Intelligenzquotiont. Das Projekt "Fernsehturmspatzen" gab zehn Kindern für ein Jahr die Möglichkeit, an musikalischer Förderung im Blechblasorchester teilzunehmen. Weiterhin werden junge Sportler aus der Landeshauptstadt gefördert. So war es durch die Unterstützung des Lions Club möglich, dass alle qualifizierten jungen VfL-Sportakrobatinnen aus Schwerin an der Europameisterschaft in Lissabon teilnehmen konnten. Auch das Drachenbootteam des Sonderpädagogischen Förderzentrums am Fernsehturm kann sich auf die Hilfe des Lions Club für die Schülermeisterschaften verlassen.
In den Reigen der Jugend-, Kinder- und Sportförderung durch den Lions-Club Schwerin Fürst Niklot reiht sich nun auch die Spende des Erlöses aus dem Jazzbrunch an die Sporakrobaten des VfL Schwerin 1990 e.V. ein. Mit diesem Geld wird der Verein eine spezielle Trainings- und Wettkampfbeschallungsanlage anschaffen, die bei der Deutschen Meisterschaft der Sportakrobatik Junioren II am  17. und 18. Oktober in der Arena am Lambrechtsgrund zum ersten Mal eingesetzt werden soll. Damit  sichert der Lions Club zusammen mit dem Landessportbund die notwendige technische Ausstattung für die nächsten Jahre ab.